Quallen bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und zu 5 Prozent aus Feststoffen. Der Feststoff besteht aus drei Schichten: Die Epidermis ist die äußere Schicht, die Mesoglea oder das Gelee ist die mittlere Schicht und die Gastrodermis ist die innere Schicht.

Quallen sind einfache Wirbellose. Sie haben kein Blut, keine Herzen und kein Gehirn. Eine Qualle hat ein einfaches Verdauungssystem mit einer Höhle für Darm und Magen und einer Öffnung für Anus und Mund. Das Nervensystem der Qualle ist ein Netzwerk von Nerven, das es der Qualle ermöglicht, Licht zu erkennen, zu riechen und auf Reize zu reagieren. Sie haben eine radiale Symmetrie; ihre Körperteile strahlen vom Zentrum aus. So können Quallen Lebensmittel erkennen und auf Gefahren aus allen Richtungen reagieren. Quallen haben keine Atemwege. Ihre Haut ist dünn und wird durch Diffusion mit Sauerstoff angereichert. Sie haben Tentakel, die Raubtiere stechen können.