Wie nennt man einen Staat mit einem König als Staatsoberhaupt?

In einer Republik wird das Staatsoberhaupt gewählt. Häufig ist das ein Präsident, weniger häufig eine Präsidentin. Im Gegensatz zur Republik steht an der Spitze einer Monarchie ein König oder Kaiser (oder eine Königin, wie in Großbritannien, oder eine Kaiserin).

Wie nennt man das Staatsoberhaupt?
In einer Republik ist das Staatsoberhaupt lediglich Repräsentant des souveränen Volkes und wird zumeist Präsident oder zuweilen Staatspräsident genannt.

Was ist ein Staatspräsident?
Ein Staatspräsident, oft nur Präsident (von lateinisch praesidere ‚den Vorsitz haben') genannt, ist der Titel für ein Staatsoberhaupt , in der Regel in einer Republik. Je nach Staatssystem wird das Amt durch eine (allgemeine) Volkswahl, durch ein Wahlkomitee, durch die Legislative oder durch andere Verfahren vergeben.

Ist Präsident ein Titel?
Der Titel eines Präsidenten wird auch außerhalb des Staatsrechts (siehe auch Staatspräsident) gebraucht.

Wer war am längsten König von England?
Elisabeth II. Im September 2015 überflügelte sie Königin Victoria als Monarchin mit der längsten Regierungszeit in der britischen Geschichte.

Weitere Links zum Thema "Wie nennt man einen Staat mit einem König als Staatsoberhaupt?"

Staatsoberhaupt – Wikipedia
Das Staatsoberhaupt steht an der Spitze der staatlichen Ämterhierarchie. Es repräsentiert den Staat nach innen und außen, ist im Sinne des Völkerrechts ...

Staatsoberhaupt – Klexikon – das Kinderlexikon
In Deutschland ist das Staatsoberhaupt der Bundespräsident. ... Land in einem anderen Land, das nennt man dann einen Staatsbesuch. ... Vor über hundert Jahren: Der britische König Edward der Siebte, und Wilhelm der ...

Monarchie | Politik für Kinder, einfach erklärt - HanisauLand.de
Eine solche Machtfülle nennt man "absolute Monarchie". ... Hallo Hanna, Monarchie ist eine Staatsform, in der ein König oder eine Königin das Staatsoberhaupt ...