Was versteht man unter Chrome?

Der Webbrowser Google Chrome ist eine Open-Source-Software für den Zugriff auf das World Wide Web sowie den Betrieb webbasierter Anwendungen. Google Chrome basiert auf dem Open-Source-Projekt Chromium. Google veröffentlicht Chrome im Jahr 2008 und gibt seitdem mehrere Updates pro Jahr heraus.

Für was ist Google Chrome?
Google Chrome ist ein Webbrowser des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC. Er ist seit Mai 2012 der weltweit am weitesten verbreitete Browser. Google veröffentlicht große Teile des Quelltextes von Google Chrome in dem Open-Source-Projekt Chromium.

Was passiert wenn ich Google Chrome deinstalliere?
Falls Sie die Profilinformationen beim Deinstallieren von Chrome löschen, sind die Daten danach nicht mehr auf Ihrem Computer verfügbar. Wenn Sie in Chrome angemeldet sind und Ihre Daten synchronisieren, verbleiben einige Daten unter Umständen auf den Servern von Google.

Wie verwendet man Google Chrome?

Was ist ein Browser und wie funktioniert er?
Als Browser oder Webbrowser werden Programme bezeichnet, die der Darstellung von Webseiten im World-Wide-Web dienen. Das heißt, ein Browser ist eine benutzerfreundliche Oberfläche für Internetnutzer, um die Inhalte im Internet darzustellen.

Warum du kein Google Chrome benutzen solltest, wenn dein ...

Weitere Links zum Thema "Was versteht man unter Chrome?"

Google Chrome - was ist das? Einfach erklärt - CHIP
Google Chrome ist Googles Browser-Alternative zu Mozilla Firefox, Internet Explorer und Co. Was in dem Google-Browser steckt und was ihn ...

Google Chrome – Wikipedia
Google Chrome ist ein Webbrowser des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC. Er ist seit Mai 2012 der weltweit am weitesten verbreitete Browser.

Was ist Google Chrome? Überblick | TippCenter
Chrome ist der kostenlose Internetbrowser aus dem Hause Google. Er ist derzeit noch vor Mozilla Firefox und dem Microsoft Internet Explorer ...