Kann das Kindergeld gekürzt werden?

nein, es gibt keine Einkommensgrenze mehr seit 2012. Gekürzt konnte noch nie werden, es gilt das alles oder nichts Prinzip.

Kann das Kindergeld gestrichen werden?
Diese Regel hat der Gesetzgeber aber gestrichen, nun kommt es bei der Erstausbildung nicht auf Einkommen und Erwerbstätigkeit des Kindes an. Das Kindergeld entfällt jedoch, wenn das Kind nach der Erstausbildung oder dem Erststudium eine weitere Ausbildung beginnt und dabei mehr als 20 Stunden pro Woche arbeitet.

Wird Kindergeld gekürzt wenn Kind arbeitet?
Anders sieht die Sache allerdings aus, wenn Ihr Kind eine zweite Berufsausbildung macht. Wenn Sie als Eltern weiterhin Kindergeld erhalten wollen, darf der Nachwuchs nicht mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten. Sonst gilt der Nebenjob als Haupttätigkeit – damit entfällt der Anspruch auf Kindergeld.

Hat Minijob Auswirkung auf Kindergeld?
Kindergeld bei Ausbildung oder Studium Wie viel es mit dieser Beschäftigung verdient, spielt keine Rolle. Auch wenn Ihr Kind neben seiner zweiten Ausbildung eine geringfügige Beschäftigung („Minijob“) ausübt, haben Sie Anspruch auf Kindergeld.

Kann das Arbeitsamt das Kindergeld sperren?
Das Kindergeld kann nicht durch die ARGE gekürzt werden, die ist nicht zuständig. Einfach nicht hingehen ist aber der falsche Weg, bei jedem Meldeversäumnis kann ihr mehr Geld (Hartz4) gekürzt werden. Wenn sie aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen kann braucht sie ein ärztliches Atest oder eine Krankschreibung.

Weitere Links zum Thema "Kann das Kindergeld gekürzt werden?"

Kindergeld: Antworten auf die häufigsten Fragen . VLH
Außerdem kann das Kindergeld für ein Kind nicht auf mehrere Konten aufgeteilt werden. Sie kennen Ihre Kindergeldnummer nicht? Kein ...

Kindergeld Ferienjob – Gibt es Kindergeld trotz Minijob ...
Das Kind kann sich zwar zumeist die abgezogene Lohnsteuer sowie den Solidaritätszuschlag zurückholen, sofern das zu versteuernde Einkommen für das ...

Die 10 wichtigsten Fragen zum Kindergeld - Deutsche ...
Der Kinderzuschlag kann manchmal zusätzlich zum Kindergeld gezahlt werden, wenn Familien nur über ein niedriges Einkommen verfügen.