Wie bekomme ich einen Treppenlift?

Wenn Sie oder die pflegebedürftige Person in einen Pflegegrad eingestuft sind, können Sie einen Treppenlift-Zuschuss bei der Pflegekasse beantragen. Dieser einmalige Treppenlift-Zuschuss kann bis zu 4.000 € betragen. Bei einem Ehepaar mit jeweils anerkannten Pflegegraden können insgesamt bis zu 8.000 € gewährt werden.

Wann zahlt die Krankenkasse einen Treppenlift?
Zahlt die Krankenkasse einen Treppenlift? Liegt ein Pflegegrad vor, so übernimmt die Krankenkasse bzw. die Pflegeversicherung die Kosten für einen Treppen-, Hub- oder Plattformlift – allerdings nicht zu 100 Prozent. Der Höchstsatz für den Zuschuss durch die Pflegekasse liegt bei maximal € 4.000,-.

Was kostet ein Treppenlift für ein Stockwerk?
Ein gerader Treppenlift kostet für die Überwindung einer Etage in der einfachsten Ausführung zwischen 4.000 und 5.000 € mit einer Sitzvorrichtung, der Rollstuhllift Preis beginnt hingegen zwischen 6.000 und 8.000 €.

Was kosten Treppenlifte wirklich?
Der Preis für einen Treppenlift variiert. Ausschlaggebend sind vor allem die Gegebenheiten am Einbauort und der Lifttyp. Ein Sitzlift auf gerader Treppe kostet zwischen € 3.800,- und € 9.800,-. Ein Sitzlift auf kurviger Treppe kostet zwischen € 8.000,- bis € 15.000,-.

Wie lange dauert es einen Treppenlift einzubauen?
Daher dauert der Einbau eines Treppenlifts in der Regel zwei bis drei Stunden.

Weitere Links zum Thema "Wie bekomme ich einen Treppenlift?"

Anschaffung eines Treppenlifts – Was Sie beachten sollten
Ratgeber Anschaffung eines Treppenlifts: Mit Pflegegrad 4.000 € Zuschuss. Welche Treppenlifte gibt es. Kostenlosen Vergleich anfordern.

Treppenlift von der Krankenkasse? Alles zur Kostenübernahme
Bis zu 16.000€ Zuschuss für Ihren Treppenlift sichern! ... Wichtig: Der Antrag muss vor dem finalen Einbau des Treppenlifts eingereicht werden.

Alle Treppenlift-Zuschüsse im Überblick | Treppenlift-Ratgeber ...
Wann erhalte ich Zuschüsse für Treppenlifte?