Wann gab es das erste Mal Kindergeld?

Das Kindergeld wurde in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus unter dem Namen „Kinderbeihilfe“ für „arische“ Familien eingeführt. Im September 1935 erhielten kinderreiche Familien zunächst eine einmalige Kinderbeihilfe, ab April 1936 wurde eine monatliche Kinderbeihilfe eingeführt.

Wie lange gibt es das Kindergeld?
Grundsätzlich erhalten Sie Kindergeld für jedes Kind bis zu seinem 18. Geburtstag. Ist Ihr Kind arbeitslos gemeldet, gibt es das Kindergeld sogar bis 21 Jahre.

Wie hoch war das Kindergeld 1970?
Im Jahr 1970 wurde die Einkommensgrenze angehoben: Nur wer mehr als 13.200 DM im Jahr verdiente, bekam kein Kindergeld. Seit 1975 wird das Kindergeld auch für das erste Kind gezahlt.

Wie hoch war das Kindergeld 1990?

Wie viel Kindergeld gab es 2020?
Wie hoch war das Kindergeld 2020?

Weitere Links zum Thema "Wann gab es das erste Mal Kindergeld?"

Seit wann gibt es Kindergeld? Alle Infos zur Entwicklung ...
Seit 1975 wird das Kindergeld auch für das erste Kind gezahlt. Ausgeschlossen von der monatlichen Zahlung sind jedoch Familien, die durch ...

Kindergeld: Anspruch, Höhe, Dauer - Bundesagentur für Arbeit
Obwohl Frau Müller für ihr erstes Kind kein Kindergeld bezieht, gibt sie es beim Antrag für die anderen 2 Kinder mit an. Dadurch zählen diese als zweites und ...

60 Jahre Kindergeldgesetz | bpb
Seit 60 Jahren gibt es in Deutschland Kindergeld. ... Das erste Kindergeld der Bundesrepublik Deutschland setzten CDU und CSU am 14. ... Ab 1961 gab es Kindergeld ab dem zweiten Kind, seit 1975 bereits ab dem ersten ...