Wie lange darf man mit 13?

Es gibt in Deutschland keine Ausgangsperre! Das heißt, dass man sich so lange in der Öffentlichkeit aufhalten darf, wie man möchte. Bei Minderjährigen bestimmen die Eltern wie lange der Nachwuchs vor die Tür darf, denn diese haben das Aufenthaltsbestimmungsrecht über ihren Nachwuchs.

Was darf ich mit 13 Jahren?
Ab 13 Jahren ist es dann leichte Arbeiten erlaubt. Das sind z.B. Zeitungen austragen oder Nachhilfestunden geben. Diese entgeltliche Tätigkeiten dürfen aber nur zwischen 8 und 18 Uhr und nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten ausgeführt werden. Für Jugendliche ab 15 Jahren gilt dies nicht mehr.

Wie lange darf man mit 14?
Kinder ab 14 sollten höchstens bis zehn Uhr wegbleiben, Jugendliche ab 15 Jahre bis elf Uhr. Jugendliche ab 16 Jahre bis zwölf Uhr.

Weitere Links zum Thema "Wie lange darf man mit 13?"

Überblick nach Alter - Jugendschutz Aktiv
Welche Handlungen und Aktivitäten verbietet das Jugendschutzgesetz Kindern und Jugendlichen und welche gestattet es, wenn eine erziehungsbeauftragte ...

Wielange darf man mit 13 draußen bleiben? (Familie, Gesetz ...
Gesetzlich gibt es keine Regelungen, so lange Du Dich nicht in gastronomischen Bereichen oder an jugendgefährdeten Orten aufhälst. Es gilt also das Gesetz ...

Wie lange darf ich abends raus? | kindersache
Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen/Kino: Bis 14 Jahre darf man maximal bis 20:00 ins Kino und der Film muss dann auch zu Ende sein.