Welcher Wal taucht am längsten?

Der Cuvier-Schnabelwal kann von allen Tieren am längsten unter Wasser bleiben.

Welcher Wal kann am tiefsten tauchen?
Cuvier-Schnabelwal

Wie tief taucht ein Wal?
Manche Furchenwale können dadurch bis zu 40 Minuten tauchen, Pottwale zwischen 60 und 90 Minuten und Entenwale sogar zwei Stunden. Die Tauchtiefen liegen dabei im Durchschnitt bei etwa 100 Meter, Pottwale tauchen bis zu 3000 Meter tief.

Wie taucht ein Wal?
Beim Tauchen in die Tiefe fließt kaltes Wasser durch den Nasengang und das Wachs kühlt ab. Zum Auftauchen wird das Wachs über die Blutgefäße erhitzt, es wird wieder flüssig. Bevor die Wale zur Nahrungssuche in der Tiefe abtauchen, bleiben sie etwa 10 Minuten an der Wasseroberfläche und atmen tief.

Wie lange taucht ein Blauwal?
300 Metern

Weitere Links zum Thema "Welcher Wal taucht am längsten?"

Meeressäuger: Wer hält unter Wasser am längsten die Luft an ...
Cuvier-Schnabelwale brechen gleich zwei Rekorde. Diese Walart geht auf die tiefsten und längsten Tauchgänge aller Meeressäuger. von ...

Welcher Wal hält den Tauchrekord? - WAS IST WAS
Möglicherweise können Wale aber noch tiefer tauchen. Genau messen kann man die Tiefe eben nur bei Tieren, die zuvor mit einem Messgerät ausgestattet ...

Unter Wasser: Wal bricht Rekord im Dauertauchen in die Tiefe ...
Dafür taucht er so tief und lange, dass er den bisherigen Rekordhalter ... Sie tauchten bis in eine Tiefe von 2992 Metern, der längste registrierte ...