Wo lebt der Grünspecht?

Halboffene Wälder und Streuobstwiesen Halboffene Waldlandschaften mit ihren Lichtungen und aufgelockerten Waldrändern sind ideale Lebensräume für den Grünspecht.

Wie lebt der Grünspecht?
Grünspechte leben in den Höhlen alter und dicker Bäume und ernähren sich am liebsten von Ameisen. Charakteristisch ist ihr Gesang, der dem Lachen von Menschen ähnelt. Zwischen April und Mai beginnt die Brutzeit, wobei sich Männchen und Weibchen abwechseln. ... Alte Bäume sind für den Grünspecht lebenswichtig.

Ist der Grünspecht selten?
Nicht selten kann man den Grünspecht auch in großen Gärten und Parks beobachten. Durch den fortschreitenden Verlust von halboffenen Lebensräumen wie Streuobstwiesen oder lichten Mischwäldern ist der Lachvogel immer mehr auf diese sekundären Habitate angewiesen.

Wo nistet der Grünspecht?
Grünspechte haben eine Jahresbrut in der Zeit von Mai bis Juli. Ihr Nest/Brutplatz befindet sich in einer Bruthöhle, die das Männchen und das Weibchen gemeinsam bauen. Das Einflugloch hat einen Durchmesser von 6-7 cm. Das Weibchen legt 5-7 weiße Eier, die vom Weibchen und Männchen 15-17 Tage bebrütet werden.

Wie groß ist der Grünspecht?
32 Zentimeter

Weitere Links zum Thema "Wo lebt der Grünspecht?"

Verhalten und Lebensweise des Grünspechts - NABU
Grünspechte leben in alten und dicken Bäumen und ernähren sich am liebsten von Ameisen. Charakteristisch ist ihr Gesang, der dem Lachen von Menschen ...

Grünspecht - Steckbrief, Nahrung, Feinde, Weibchen, Brutzeit ...
Wie sieht der Grünspecht aus? Zum Aussehen und zum Bestimmen zeige ich Euch einige Bilder. Wollt Ihr nur wissen wo und wann sie brüten, was sie fressen, die ...

Grünspecht – Wikipedia
Der Grünspecht (Picus viridis), manchmal auch Grasspecht oder Erdspecht genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Spechte (Picidae). Der Grünspecht ...