In welchem Alter stirbt man durchschnittlich?

Die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt in Deutschland belief sich 2020 für Männer auf 78,9 und für Frauen auf 83,6 Jahre. Damit hat sich die Lebenserwartung seit dem 19. Jahrhundert rasant entwickelt und sich gegenüber der 1870er Jahre mehr als verdoppelt.

In welchem Alter sterben die meisten?
Bei allen Todesursachen stieg das durchschnittliche Sterbealter seit 1980 an. Das höchste durchschnittliche Alter, das heute für Männer bei knapp 79 (Männer) beziehungsweise knapp 86 (Frauen) Jahren liegt, findet man bei Männern und Frauen, die aufgrund von Erkrankungen des Kreislaufsystems sterben.

Wie lange lebt man im Durchschnitt?
79 Jahre

Wie alt wird ein heute 50 jähriger?
84 Jahre

Wie lange Frauen noch zu leben haben?
Im Zeitraum 1871/1881 hatten Männer, die das 65. Lebensjahr erreicht hatten, im Durchschnitt noch weitere 9,6 Lebensjahre zu erwarten. Bei Frauen waren es rund zehn Jahre. Männer und Frauen, die heute 65 Jahre alt sind, können noch etwa acht beziehungsweise elf Jahre länger leben als damals.

Weitere Links zum Thema "In welchem Alter stirbt man durchschnittlich?"

Lebenserwartung von Männern und Frauen in Deutschland ...
April 2021) in Deutschland 19 341 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 4 % oder 731 Fälle über dem Durchschnitt der Jahre 2017 ... durch die fernere Lebenserwartung in einer Sterbetafel im Alter 65 höher als bei Geburt?

Lebenserwartung – Wikipedia
Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ... So liegt die Wahrscheinlichkeit einer 70-jährigen Person, 90 Jahre alt zu werden, ... Bei Männern ist das durchschnittlich erreichte Lebensalter bei jeder Form einer ... 176 Jahre auf dem Panzer – Schildkröte Harriet ist tot.

Lebenserwartung in Deutschland 2019 | Statista
Durchschnittliche weitere Lebenserwartung in Deutschland nach Geschlecht und Altersgruppen laut der Sterbetafel 2017/2019 (in Jahren).