Wann wird nichts groß geschrieben?

Als Regel können Sie sich merken: – Tritt ein „Nichts“ mit einem Artikel auf, schreibt es sich groß. – Tritt „nichts“ mit einem Verb auf, schreibt es sich getrennt. – Tritt „nichts“ mit einem Partizip auf, ist beides möglich.23.06.2015

Wann wird ein Verb groß geschrieben?
Verben werden großgeschrieben, wenn ein unbestimmter Artikel davorsteht. 10. Kann zu einem Verb der bestimmte oder unbestimmte Artikel hinzugedacht werden, wird das Verb also wie ein Nomen gebraucht, so wird es großgeschrieben.

Wann wird nach etwas groß geschrieben?
In der deutschen Sprache muss man nach den Wörtern "alles, etwas und nichts" GROß schreiben. Diese drei Wörtern haben die Funktion wie ein Artikel! Man schreibt zum Beispiel: "Alles Gute zum Geburtstag!" "Nimm etwas Gutes zum Essen mit!" "Heute gab es nichts Gutes in der Mensa."

Wie schreibt man niemand groß oder klein?
Die salomonische Antwort lautet: Es sind laut Duden da wie dort beide Varianten erlaubt. Der Dativ kann mit oder ohne Flexionsendung auftreten, wie das so schön heißt. Gleiches gilt für den Akkusativ (niemand/niemanden, jemand/jemanden).

Weitere Links zum Thema "Wann wird nichts groß geschrieben?"

Das Nichts richtig schreiben – Neue deutsche Rechtschreibung
Die Substantivierung logischerweise groß: Sie starrt ständig ins Nichts. Was Komposita aus Verb und dem Wort nichts betrifft, fällt mir in erster ...

nichts | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition ... - Duden
Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'nichts' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache.

Warum schreibt man nach "alles, etwas, nichts" groß?
Warum nichts Passendes? ... man nach den Wörtern "alles, etwas und nichts" GROß schreiben. ... "Heute gab es nichts Gutes in der Mensa."