Welche Farbe haben Mäuse?

Insbesondere durch Züchtung gibt es eine ganze Palette von Fellfarben. In der freien Natur ist das Fell an der Oberseite meist grau oder braun, die Unterseite ist heller, kann grau, braun oder weiß sein.

Wann ist eine Maus aktiv?
Mäuse sind vor allem in den Morgen- und Abendstunden aktiv.

Wie sieht die Hausmaus aus?
Das Aussehen der Hausmaus ist charakterisiert durch ihre maus- bis braungraue Fellober- und ihre kaninchenfarbene, helle Fellunterseite. Der Körper der Hausmaus ist etwa 7-10 cm lang (Rumpflänge), der Schwanz ist mit deutlich sichtbaren Schuppenringen versehen, nur wenig behaart und etwa so lang wie der Körper.

Welche Mäuse leben im Garten?
Mäuse im Garten – die Mäusearten. Feldmäuse. Lebensraum: Leben meist unter der Erde. ... Rötelmäuse. Lebensraum: Leben meist in Waldgebieten, sind aber auch in Hecken zu finden. ... Waldmäuse (Springmäuse) Lebensraum: Sind überall anzutreffen und können auch in Häuser gelangen. ... Wiesenwühlmäuse. ... Wühlmäuse (Schermäuse)

Wie hoch ist eine Maus?
Mäuse

Weitere Links zum Thema "Welche Farbe haben Mäuse?"

Mäuse erkennen | Hausmaus bis Wiesenwühlmaus - Rentokil
Hausmaus, Feldmaus, Gartenmaus, Rötelmaus, Waldmaus oder ... Rötelmäuse haben kleine Augen und Ohren sowie eine stumpfe Nase. ... Das weiche Fell besitzt eine braungraue Farbe, die Fellunterseite ist von grauweißer Farbe.

Hausmaus – Wikipedia
Die Hausmaus (Mus musculus) ist eine zu den Altweltmäusen (Murinae) gezählte kleine Art der ... Ausgewachsene Hausmäuse haben längere Schwänze als Wühlmäuse. Der Schwanz einer Wühlmaus ist kürzer als ihr halber Rumpf (von ...

Farbmaus – Wikipedia
Farbmäuse (Mus musculus f. domestica) sind Säugetiere (Mammalia) aus der Ordnung der ... Farbmäuse haben einen ganzjährigen Sexualzyklus, der durch männlichen Urin ... Drei Tage nach der Geburt beginnt bei den Jungen das Fellwachstum, so dass man nach und nach die ersten Abzeichen und Fellfarben erkennen ...