Wie lange hält ein Wal die Luft an?

Sie können zwei Stunden lang die Luft anhalten und extremen Druck überstehen. Blut und Muskeln der Pottwale machen das möglich: Sie speichern viel Sauerstoff - dabei haben die Meeresriesen winzige Lungen. Pottwale können richtig tief tauchen. Tausend Meter sind für sie kein Problem.26.08.2013

Wie oft muss ein Wal Luft holen?
Delfine können mehrere Minuten lang die Luft anhalten, in der Regel atmen sie etwa vier bis fünf Mal pro Minute. Manche Wale wie zum Beispiel der Pottwal oder die Schnabelwale können die Luft sogar ein bis zwei Stunden anhalten und somit auf ihren Beutezügen bis in die Tiefsee tauchen.

Wie lange kann man im Durchschnitt die Luft anhalten?
90 Sekunden

Welcher Wal taucht am längsten?
Manche Furchenwale können dadurch bis zu 40 Minuten tauchen, Pottwale zwischen 60 und 90 Minuten und Entenwale sogar zwei Stunden. Die Tauchtiefen liegen dabei im Durchschnitt bei etwa 100 Meter, Pottwale tauchen bis zu 3000 Meter tief.

Wie taucht ein Wal?
Beim Tauchen in die Tiefe fließt kaltes Wasser durch den Nasengang und das Wachs kühlt ab. Zum Auftauchen wird das Wachs über die Blutgefäße erhitzt, es wird wieder flüssig. Bevor die Wale zur Nahrungssuche in der Tiefe abtauchen, bleiben sie etwa 10 Minuten an der Wasseroberfläche und atmen tief.

Weitere Links zum Thema "Wie lange hält ein Wal die Luft an?"

Rekorde: Luft anhalten unter Wasser - Tierchenwelt
2 Min. Der Cuvier-Schnabelwal kann von allen Tieren am längsten unter Wasser bleiben. Auch Reptilien wie die Meerechse oder Vögel wie der Kaiserpinguin ...

Welcher Wal hält den Tauchrekord? - WAS IST WAS
Wale und Delfine gehören zu den Säugetieren. Sie können nicht unendlich tauchen, sondern müssen irgendwann zum Luftholen an die Oberfläche.

Meeressäuger: Wer hält unter Wasser am längsten die Luft an ...
Cuvier-Schnabelwale brechen gleich zwei Rekorde. ... gerade einmal zwei Minuten lang an der Oberfläche Luft, bevor er wieder abtaucht.