Was ändert sich 2021 steuerlich?

Die meisten Steuerzahler müssen ab Januar 2021 erheblich weniger Steuern zahlen als im Jahr 2020. Mehr absetzen können Fernpendler, Menschen mit einer Behinderung und Pflegende. Auch für das Homeoffice gibt es eine neue Pauschale. Und der Soli fällt für viele ebenfalls weg.04.01.2021

Was ändert sich 2021 bei der Steuer?
Im Jahr 2021 steigt der Grundfreibetrag auf 9.744 Euro an. Bei Abgabe einer gemeinsamen Steuererklärung von Ehe- oder eingetragenen Lebenspartnern verdoppelt sich der Betrag auf 19.488 Euro. Bis zu dieser Höhe bleibt das Einkommen komplett steuerfrei – die Erhöhung hat also Vorteile für alle Steuerzahler.

Was ändert sich 2021 Gehalt?
Der Mindestlohn steigt bis zum 1. Juli 2022 in vier Stufen von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 pro Stunde. Ab 1. Januar 2021 sind 9,50 Euro Pflicht, ab 1. Juli dann 9,60 Euro – die nächste Erhöhung erfolgt im drauf folgenden Jahr.

Welche Steuer fällt 2021 weg?
Januar 2021 fällt für fast alle Steuerzahler die Zahlung des Solidaritätszuschlags weg. 90 Prozent der Steuerzahler müssen ihn nicht mehr bezahlen, 6,5 Prozent zahlen weniger.

Wann Steuererklärung für 2021?
31. August 2021

Weitere Links zum Thema "Was ändert sich 2021 steuerlich?"

2021 - Das ändert sich im neuen Jahr - Stiftung Warentest
Was sich steuerlich noch alles ändert, lesen Sie in unserem Special Steueränderungen 2021. Gesetzliche Rentenversicherung: Grundrente ...

Steueränderungen 2021 | Steuern.de
2021 bringt unter anderem steuerliche Entlastung für Familien. Bild: Simon Rae / Unsplash. Das deutsche Steuerrecht ändert sich ständig ...

Steueränderungen ab 2021 - Steuertipps
Steueränderungen 2021 für alle Steuerzahler und Steuerzahlerinnen ... und zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen« auf einen Blick: ... als 21 Kilometer von Ihrer Wohnung entfernt, ändert sich für Sie also nichts.