Auf welches der Speichermedien kann am meisten gespeichert werden?

Externe HDD- und SSD-Laufwerke Sowohl HDD- als auch SSD-Geräte sind als externe Laufwerke erhältlich. Diese bieten im Allgemeinen die größte Speicherkapazität unter den externen Optionen, wobei externe HDD-Laufwerke bis zu 20 TB Speicherplatz und (preisgünstige) externe SSD-Laufwerke bis zu 8 TB Speicherplatz bieten.

Auf welchen Speichermedien können Daten gespeichert werden?
Mittlerweile kommen zur Speicherung digitaler Daten USB-Sticks, Speicherkarten, CDs, DVDs, die Blu-Ray Disc, externe Festplatten und Magnetbänder in Frage. Darüber hinaus gibt es Dienstleister, die das Speichern von Daten auf Webservern erlauben, so genannte Cloud-Dienste.

Welches ist das beste Speichermedium?
Fazit: Mechanische interne Festplatte HDDs sind eine gute Wahl, wenn es darum geht, große Speichermengen für eine begrenzte Zeit zu speichern. Das kann etwa der Datenträger für das Betriebssystem sein oder auch Daten betreffen, die nur eine kürzere Zeitdauer vorgehalten werden müssen.

Was hält länger USB Stick oder externe Festplatte?
USB-Sticks und SD-Karten halten in der Regel ca. 10 bis 30 Jahre. Datenträger, die lediglich zur Archivierung von digitalen Bildern genutzt werden, sind besonders langlebig. Je seltener die Daten auf dem Stick überschrieben werden, desto länger hält er.

Wie können Daten gespeichert werden?
Um eine Information zu speichern, muss man angeben können, wo im Speicher es hingehört. Dazu sind die Bytes durchnummeriert, und die Nummern nennt man Speicheradressen. Der Prozessor kann also sagen: Speichere die Zahl 15 an der Adresse 243.