Wie viel zahlt Krankenkasse für Brille?

Laut Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung ( GKV ) reichen die Festbeträge von zehn bis maximal 112 Euro pro Glas und sind unter anderem abhängig vom Material der Gläser. Extras an den Brillengläsern wie etwa Entspiegelungen zahlen die Kassen nicht.24.01.2018

Wird eine Brille von der Krankenkasse bezahlt?
Grundsätzlich zahlt die Krankenkasse nur mineralische Brillengläser, also Brillengläser aus „echtem Glas“. Die Kosten für Kunststoffgläser übernimmt die Krankenkasse bei Erwachsenen nur im Ausnahmefall, wenn sie medizinisch zwingend notwendig sind.

Wie viel zahlt AOK für Brille?
Ihre Zuzahlung beträgt grundsätzlich zehn Prozent des Kaufpreises, mindestens 5 und höchstens 10 Euro, jedoch nie mehr als die Kosten des Hilfsmittels.

Wie oft zahlt die Krankenkasse eine neue Brille?
Im Rahmen der Brillenzusatzversicherung der privaten Krankenversicherung hat der Versicherte alle 2 Jahre Anspruch auf eine neue Brille bzw. neue Brillengläser.

Wie teuer ist eine gute Brille?
Im Durchschnitt kostet eine Brille mit Einstärkengläsern etwa 250,- bis 450,- Euro, mit Gleitsichtgläsern ungefähr 500,- bis 1.500,- Euro.

Weitere Links zum Thema "Wie viel zahlt Krankenkasse für Brille?"

Wann wird die Brille von der Krankenkasse bezahlt? - Brille24
Das Brillengestell und Kosten für höherwertige Gläser musst du in der Regel selbst übernehmen. Ab wieviel Dioptrien zahlt die Krankenkasse eine Brille? Die ...

Sehhilfen und Kostenübernahme - UPD
Neue Brille: Was zahlt die gesetzliche Krankenkasse? ... Viele Optiker und Optikerinnen bieten bei dem Kauf einer Brille die detaillierte ...

Brille Krankenkasse » Das zahlt die Krankenkasse ab 2021?
Bei der Anschaffung der ersten Brille kommt für viele Versicherte dann jedoch das böse Erwachen: Die Kosten für eine Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) werden ...