Was ändert sich 2021 bei der Steuer?

Im Jahr 2021 steigt der Grundfreibetrag auf 9.744 Euro an. Bei Abgabe einer gemeinsamen Steuererklärung von Ehe- oder eingetragenen Lebenspartnern verdoppelt sich der Betrag auf 19.488 Euro. Bis zu dieser Höhe bleibt das Einkommen komplett steuerfrei – die Erhöhung hat also Vorteile für alle Steuerzahler.07.01.2021

Wann Steuererklärung für 2021?
31. August 2021

Was ändert sich 2021 für Arbeitnehmer?
Der Mindestlohn steigt bis zum 1. Juli 2022 in vier Stufen von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 pro Stunde. Ab 1. Januar 2021 sind 9,50 Euro Pflicht, ab 1. Juli dann 9,60 Euro – die nächste Erhöhung erfolgt im drauf folgenden Jahr.

Welche Steuer fällt 2021 weg?
Januar 2021 fällt für fast alle Steuerzahler die Zahlung des Solidaritätszuschlags weg. 90 Prozent der Steuerzahler müssen ihn nicht mehr bezahlen, 6,5 Prozent zahlen weniger.

Was ändert sich 2021 Solidarität?
Konkret bedeutet das, der Soli-Zuschlag fällt ab 1. Januar 2021 für rund 90 Prozent der Steuerpflichtigen weg. Neben der Anhebung der Freigrenzen wird eine sogenannte Milderungszone eingeführt, sodass der Solidaritätszuschlag für weitere 6,5 Prozent teilweise wegfällt.

Das ändert sich im April 2021 - Gesetze, Steuern, Vorschriften

Weitere Links zum Thema "Was ändert sich 2021 bei der Steuer?"

Steueränderungen 2021 - Für viele Steuerzahler ein dickes ...
Und der Soli fällt für viele ebenfalls weg. Die Steuerexperten der Stiftung Warentest fassen zusammen, was das Steuerjahr 2021 an ...

Steueränderungen 2021 | Steuern.de
2021 bringt unter anderem steuerliche Entlastung für Familien. Bild: Simon Rae / Unsplash. Das deutsche Steuerrecht ändert sich ständig – nach ...

Steuer-Entlastungen: Über 2300 Euro! So stark profitieren Sie ...
Wer viel ans Finanzamt zahlen muss, kann sich kommendes Jahr freuen: 2021 bleibt von seinem Gehalt deutlich mehr übrig – und zwar bis zu ...