Welche Vögel gibt es im Wald?

Sie gehören z.B. zu den Eulen, den Greifvögeln, den Rabenvögeln, den Würgern, den Drosseln, den Finken, den Meisen und den Hühnervögeln. Der Waldvogel gehört zu den Bodenbrüter, Baumbrüter und Höhlenbrüter.

Welche Vögel gibt es in Deutschland?

Wie viel Vögel gibt es in Deutschland?
Gegenwärtig gibt es rund 10.000 verschiedene Vogelarten auf der Welt. Rund 300 davon kommen in Deutschland vor, und ca. 220 dieser Vogelarten brüten auch hier. Einige der heimischen Vögel werden hier näher vorgestellt.

Welche einheimischen Vögel gibt es?
Von Amsel bis Zilpzalp – die häufigsten heimischen Vögel im Porträt. Amsel.Bachstelze.Blaumeise.Buchfink.Buntspecht.Dohle.Eichelhäher.Elster.

Welcher Vogel warnt die Tiere im Wald?
Der Eichelhäher gehört zur Familie der Raben und ist unter ihnen mit Abstand der Farbenprächtigste. Ein Glückspilz ist, wer beim Waldspaziergang eine blau schillernde Flügelfeder von ihm findet. Den Ruf des Eichelhähers kann man nicht überhören.

Weitere Links zum Thema "Welche Vögel gibt es im Wald?"

Vögel des Waldes – Natur erleben – beobachten – verstehen
Das Konzert der Vogelstimmen gehört zu den schönsten Naturerlebnissen im Wald. Die ersten Arten beginnen bereits vor der Dämmerung zu singen; ...

Steckbriefe einheimischer Waldvogelarten - waldwissen.net
Wälder sind der Hauptlebensraum für 58 der 195 Brutvogelarten der Schweiz. 26 Steckbriefe stellen einige Vertreter unserer Waldvogelarten vor. Einheimische ...

Vögel in Deutschland: 307 Arten kurz vorgestellt – NABU
Wie viele Blaukehlchen brüten in Deutschland und wie balzen Kraniche? Erfahren Sie mehr über unsere heimischen Vögel in den NABU-Vogelporträts.