Wie viel Geld ist sicher auf der Bank?

Pro Sparer und Bank sind 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. In besonderen Fällen besteht sogar ein Schutz bis 500.000 Euro.12.03.2021

Ist das Geld auf der Bank noch sicher?
Die gesetzliche Einlagensicherung ist EU-weit vorgeschrieben. Bei allen Banken in der Europäischen Union ist das Geld bis 100.000 Euro geschützt. In die Einlagensicherung fallen klassische Einlagen wie Gelder auf Girokonten, Sparbücher, Tagesgeld, Festgeld oder Sparbriefe.

Welche Bank hat die höchste Einlagensicherung?
Zu den institutssichernden Einrichtungen zählen die Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und der Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Sicherung gilt für alle Währungen zu 100 Prozent und in unbegrenzter Höhe.

Wie viel Geld darf man auf dem Konto haben?
Prinzipiell gibt es keine Grenze, wie viel Geld man auf dem Girokonto haben darf. Limits bestehen allerdings bei der Bargeldeinzahlung, bei der eine Identitätsprüfung notwendig wird.

Wie sicher ist mein Geld bei der Sparkasse?
Die Sparkassen-Finanzgruppe verfügt über ein eigenes Sicherungssystem. Dieses ist als Einlagensicherungssystem nach dem Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) anerkannt.

Weitere Links zum Thema "Wie viel Geld ist sicher auf der Bank?"

Einlagensicherung: So sicher ist Ihr Geld in Deutschland und ...
Aufgrund der Corona-Pandemie sorgen sich viele Sparer um die Sicherheit ihrer Geldanlage. Der Bundesverband deutscher Banken hat jetzt einen speziellen ...

Ist mein Geld auf der Bank wirklich sicher? - Konto.org
Wissen Sie wie Ihr Geld bei der Bank abgesichert wird? Nein, dann erfahren Sie hier wie die Sicherheitsmechanismen der Banken sind.

Einlagensicherung: Wie viel Geld bei den Banken sicher ist ...
Mit der Euro-Krise fürchten viele Handwerker wieder um ihr Geld. Gerade dann, wenn sie Rücklagen bei ausländischen Banken geparkt haben. Allerdings hat ...