Wie viel Geld darf man bei sich haben?

Prinzipiell gibt es keine Grenze, wie viel Geld man auf dem Girokonto haben darf. Limits bestehen allerdings bei der Bargeldeinzahlung, bei der eine Identitätsprüfung notwendig wird. Bei Bargeldeinzahlungen ab 15.000€ müssen Sie sich – dem Gesetz gegen Geldwäsche folgend – zwingend bei Ihrer Bank ausweisen.

Wie viel Geld darf man mitführen?
Wieviel Bargeld darf man im Handgepäck haben? Innerhalb der EU können Sie bis zu 10.000 Euro Bargeld im Handgepäck mitführen, ohne das Geld anmelden zu müssen. Wenn Sie mehr als 10.000 Euro dabei haben, dann müssen Sie das Bargeld am Zoll anmelden. Innerhalb der EU reicht eine mündliche Anmeldung (auf Anfrage).

Wie viel Geld darf man zu Hause haben?
Bargeldgrenze von 5000 Euro: Bargeld zu haben, das ist teuer.

Wie viel Geld darf man innerhalb der EU dabei haben?
Bei der Einreise nach Deutschland aus einem Mitgliedstaat der EU und bei Ausreise aus Deutschland in einen Mitgliedstaat der EU müssen mitgeführte Barmittel und gleichgestellte Zahlungsmittel im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr den Kontrolleinheiten des Zolls auf Befragen mündlich angezeigt werden.

Weitere Links zum Thema "Wie viel Geld darf man bei sich haben?"

Wie viel Geld darf ich mit mir rum tragen? (Recht, Polizei)
Ich würde vermuten soviel Geld wie Du rumtragen darfst kannst Du nicht besitzen. Selbst beim Grenzübertritt darft Du 60Mio mitnehmen wenn Du das vorher ...

Wie viel Bargeld darf man in Deutschland so mitführen, ohne ...
Das Deutsche Geldwäschegesetz und Zollvorschriften regeln das: ... Innerhalb Deutschlands kannst du soviel Geld in der Tasche haben, wie du dich traust, mit ...

Bargeldgrenze von 5000 Euro: Bargeld zu haben, das ist teuer
Und auch das Horten von Bargeld hat seine Kosten, die an das Ausmaß drohender Strafzinsen durchaus heranreichen – wenn man es denn nüchtern. ... sind Gebühren fällig – und die sind zuletzt von vielen Geldhäusern deutlich erhöht worden. ... Man darf jedoch bei aller Sachlichkeit die emotionale Seite nicht vergessen.